Erweiterte Funktionen

Sorge um Inflation ist unnötig


05.05.20 10:15
State Street Global Advisors

Boston (www.anleihencheck.de) - Obwohl die Märkte zukunftsorientiert sind, finden wir die Besorgnis über die Inflation so früh im Abschwung fehl am Platz, so Elliot Hentov, Leiter des Policy Research EMEA bei State Street Global Advisors.

Die deflationären Kräfte würden für das kommende Jahr überaus stark sein, selbst unter der optimistischen Annahme, dass sich die Behandlung mit Covid-19 drastisch verbessere und dass es in diesem Zeitraum einen fertigen Impfstoff gebe. Dann, wenn die Erholung einsetze, werde es viele unabhängige Hysterese-Effekte geben, die einen Überhang in der Wirtschaft erzeugen und die Nachfrage gedrückt halten würden. Diese makroökonomische Kraft werde alle angebotsseitigen Inflationsimpulse für einen beträchtlichen Zeitraum ausgleichen. Kurzum, die Anleger müssten sich derzeit nicht auf die Inflation einstellen, da die relativen Risiken immer noch in die andere Richtung tendieren würden. (05.05.2020/alc/a/a)