Erweiterte Funktionen

Schweiz: Zinserhöhungen demnächst nicht erwartet


10.01.18 10:45
Oberbank

Linz (www.anleihencheck.de) - Der Schweizer Franken gilt in Zeiten von Krisen und hoher Unsicherheit unter Anlegern als "sicherer Hafen", so Oberbank in ihrem aktuellen Tageskommentar zu den internationalen Finanzmärkten.

Gegenwärtig zeige sich die Risikobereitschaft unter Anlegern erhöht. Diverse Unsicherheitsfaktoren hätten sich zuletzt verringert. EUR/CHF habe bis auf 1,1778 ansteigen können und notiere damit so stark wie seit fast drei Jahren nicht mehr. Zwar würden die jüngsten EUR-Verbraucherpreise die Aufwärtsdynamik etwas einbremsen, jedoch werde auch eine Schweizer Inflationsrate von 0,8% im Jahresvergleich nicht ausreichen, um die Schweizerische Nationalbank (SNB) demnächst zu Zinserhöhungen zu bewegen. Denn ein zu rasches Handeln - solange die EZB-Währungshüter zuvor keine weiteren Schritte in Richtung geldpolitscher Straffung unternommen hätten - würde den Schweizer Franken stark aufwerten lassen, was wiederum den Inflationstrend belasten würde. Die nächste Hürde finde EUR/CHF bei 1,1790 vor. (10.01.2018/alc/a/a)