Schweiz: Inflation kommt nicht in Schwung


11.09.18 12:45
Oberbank

Linz (www.anleihencheck.de) - Der CHF ist wieder stärker nachgefragt und hat mit Kursen um 1,1185 einen neuen EUR/CHF Jahrestiefstand erreicht, so Oberbank in ihrem aktuellen Tageskommentar zu den internationalen Finanzmärkten.

Anhaltende Sorgen um Italien und Schwellenländer, wie die Türkei, hätten die Attraktivität des CHF als Fluchtwährung erhöht. Und die Schweizer Notenbank SNB dürfte in diesem Jahr selten mit Interventionen in den Markt eingreifen. Ein Blick auf die Blilanzpositionen in Fremdwährungen bestätige dies. Die Bilanzsumme sei seit acht Monaten von CHF 843 Mrd. auf CHF 828 Mrd. leicht zurückgegangen. Trotz der guten wirtschaftlichen Lage, komme die Inflation nicht in Schwung. Die Preissteigerungen würden in diesem Jahr und 2019 über 0,9% bis 1,0% wohl nicht hinauskommen. Deshalb werde die SNB die Minuszinsen weiterhin bei 0,75% belassen. Aus charttechnischer Sicht bleibe der CHF fest, solange er sich unter EUR/CHF 1,1370 halten könne. Die nächsten Unterstützungen lägen bei 1,1150 und 1,1065. (11.09.2018/alc/a/a)