SSA-Markt: Ein interessanter Emittent kommt aus Belgien


10.06.21 11:15
Nord LB

Hannover (www.anleihencheck.de) - Unsere heutige Berichterstattung der Handelswoche (Mittwoch bis Dienstag) beginnt mit zwei RfPs: Den ersten verschickte die EFSF in der vergangenen Woche für einen Deal in der laufenden Woche, der zweite kam von der EU zum NGEU-Debüt und lag damit zwischen Fundingplan (01.06.) und Investorencall (08.06.), so Dr. Norman Rudschuck, CIIA bei NORD/LB.

Die Analysten der NORD/LB würden ab kommendem Montag mit einer Mandatierung rechnen, auf jeden Fall aber mit einem Pricing in der kommenden Kalenderwoche beginnend am 14. Juni.

Zurück zur EFSF: Mit ihrem Tap (EUR 2,5 Mrd.) habe sie ihr Funding in Q2 (EUR 7 Mrd.) abgeschlossen bzw. übertroffen. Eine 2024er Anleihe sei um besagten Betrag bei ms -6 Bp aufgestockt worden. Das Orderbuch habe mehr als EUR 9,4 Mrd. betragen. Da eigentlich nur EUR 2 Mrd. vorgesehen gewesen seien, sinke der Fundingbedarf in Q3 um den überschießenden Betrag in Höhe von EUR 500 Mio. auf EUR 2 Mrd. In Q4 sei die Emittentin planmäßig nicht mehr am Markt vertreten, sodass genug Platz für die EU und ihre NGEU-Bonds sein werde.

Ein anderer interessanter Emittent sei aus Belgien gekommen: LCFB habe einen Social Bond (ISIN BE0002800812 / WKN A3KSAN) (14y) zu OLO +31 Bp gebracht. Der Deal sei fast dreifach überzeichnet gewesen und habe dementsprechend drei Basispunkte gegenüber der Guidance reinziehen können. Communauté française de Belgique, so die Langform, sei bei Moody's mit A1 geratet.

Ebenfalls dem ESG-Segment zuzuordnen gewesen sei der Deal der Agence Française de Développement. Flankiert mit Investorencalls sei eine siebenjährige Nachhaltigkeitsanleihe (ISIN FR0014003YN1 / WKN nicht bekannt) angekündigt worden. Mit EUR 1,5 Mrd. handle es sich sogar um einen gewichtigen Jumbo, die Orderbücher hätten bei rund EUR 2,75 Mrd. gelegen. Die Anleihe sei zu OAT +18 Bp (vs. FRTR 0.75% 11/25/28) und damit zwei Punkte enger gekommen, als die Guidance angedeutet habe.

Auch der dritte ESG-Deal der Woche sei aus Frankreich gekommen: CADES habe EUR 4 Mrd. für einen Social Bond (ISIN FR0014004016 / WKN nicht bekannt) mit fünfjähriger Laufzeit vereinnahmt. Das Pricing habe bei OAT +15 Bp stattgefunden. Die Orderbücher hätten bei mehr als EUR 9,4 Mrd. gelegen. Dennoch sei nur ein Basispunkt gegenüber der Guidance Bewegung im Spread gewesen.

Zwei weitere Deals seien aus der Freien und Hansestadt Hamburg bzw. von der Asian Development Bank gekommen. HAMBRG (ISIN DE000A2LQPJ6 / WKN A2LQPJ) habe EUR 500 Mio. (7y) zu ms -5 Bp gebracht. Dort habe auch die Guidance gelegen, über die Bücher sei nichts publik geworden. ASIA (ISIN XS2353057123 / WKN nicht bekannt), so der andere Ticker, habe EUR 1 Mrd. für zehn Jahre zu ms +1 Bp gebracht. Dort hatte preislich sowohl die Guidance gelegen als auch die Bücher scheinen exakt voll geworden zu sein, so die Analysten der NORD/LB.

Zwei weitere Taps seien ebenfalls noch zu verbuchen gewesen: Zum einen aus dem schönen Niedersachsen (EUR 125 Mio. in einer 2029er Laufzeit) sowie EUR 400 Mio. in einem Climate Awareness Bond der EIB (Fälligkeit: 2026; ms -13 Bp).

Nach bereits zwei erfolgreich platzierten Social Bonds (AUD) mit Laufzeiten von fünf und zehn Jahren bereite die NRW.BANK (Aa1/AA/AAA mit jeweils stabilen Ausblicken) ihren Marktauftritt in EUR vor. Geplant seien EUR 500 Mio. (WNG) für 20 Jahre. Das Social Bond-Programm der NRWBK folge dem Pool-to-Bond-Ansatz. Der Assetpool bestehe aus Darlehen, die in den Jahren 2018 bis 2020 ausgezahlt worden seien und aus bestehenden Förderprogrammen wie dem (z.B. "NRW.BANK. Wohneigentum", "Universalkredit" und "Gute Schule 2020") stammen würden. (Ausgabe 20 vom 09.06.2021) (10.06.2021/alc/a/a)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
100,434 € 100,336 € 0,098 € +0,10% 16.06./18:02
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
BE0002800812 A3KSAN 101,03 € 100,34 €
Werte im Artikel
100,43 plus
+0,10%
100,16 plus
+0,06%
101,39 minus
-0,06%
101,26 minus
-0,08%
99,87 minus
-0,15%