SSA-Markt: Die Development Bank of Japan macht den Auftakt nennenswerter Deals


08.09.21 10:50
Nord LB

Hannover (www.anleihencheck.de) - Den Auftakt nennenswerter Deals machte die Development Bank of Japan, die bereits seit längerem in den Startlöchern gestanden hatte, so Dr. Norman Rudschuck, CIIA bei NORD/LB im Kommentar zum SSA-Markt.

Letztlich seien EUR 600 Mio. für vier Jahre in der Nachhaltigkeitsanleihe (ISIN XS2382951148 / WKN A3KVXJ) zusammengekommen, welche unter dem seltenen Ticker DBJJP zu ms +11 Bp an den Markt habe gehen können. Die IPT sei bei ms +16 Bp area gestartet und die Orderbücher hätten ein Volumen von über EUR 2,2 Mrd. erreicht.

Kurz danach habe HESSEN eine frische fünfjährige Anleihe (ISIN DE000A1RQD76 / WKN A1RQD7) zu ms -10 Bp an den Markt gebracht. Der Bond sei mit EUR 500 Mio. (WNG) angekündigt gewesen, sodass das Orderbuch mit EUR 1,1 Mrd. gut gefüllt und gegenüber der Guidance immerhin ein Basispunkt Spielraum im Pricingprozess möglich gewesen sei.

Kurz und schmerzlos gemacht habe es die Rentenbank (ISIN XS2386139732 / WKN nicht bekannt), die quasi mit vollendeten Tatsachen auf die Schirme gekommen sei: EUR 500 Mio. bis 2028 zu ms -11 Bp hätten morgens kurz nach 9 Uhr als Guidance auf den Schirmen gestanden und am Nachmittag sei genau dort auch das Pricing erfolgt.

Einen Subbenchmark-Deal habe die Mainzer ISB in trockene Tücher gebracht: EUR 250 Mio. (WNG) seien für sieben Jahre angekündigt gewesen. Die Guidance habe bei ms +1 Bp area gelegen. Unter dem Ticker ISBRLP hätten sich EUR 662 Mio. im Orderbuch akkumuliert, sodass der finale Spread bei ms flat habe festgesetzt werden können. Dies sei der größte Bond in der noch jungen Emissionsreihe der Rheinland-Pfälzer.

Alle Augen seien zudem auf die EU gerichtet, die gestern nicht nur ihr Green Bond Framework vorgestellt, sondern auch angekündigt habe, bereits nächste Woche einen neuen NGEU-Bond zu bringen. Insgesamt EUR 35 Mrd. sollten noch bis Jahresende in drei Auktionen - jeweils um die Tage 13. September, 11. Oktober und 8. November herum - refinanziert werden. Ein RfP sei mittlerweile hierzu auch versendet worden. Für die Auktionen würden die konkreten Daten jeweils auf den vier Montag des jeweiligen Monats lauten. Bis Ende 2026 würden so EUR 806 Mrd. refinanziert, von denen EUR 250 Mrd. grün sein würden.

In diesen Kontext passe, dass Spanien seinen ersten Green Bond begeben habe (EUR 5 Mrd.) und das für Gilts zuständige britische DMO ihrerseits die erste grüne Transaktion angekündigt habe. So würden immer mehr Staaten an den ESG-Markt drängen. ESG solle auch die Sektion abrunden: CADES habe ein Konsortium für einen zehnjährigen Social Bond mandatiert. (Ausgabe 29 vom 08.09.2021) (08.09.2021/alc/a/a)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
98,725 € 100,725 € -2,00 € -1,99% 27.09./12:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
XS2382951148 A3KVXJ 101,11 € 98,73 €
Werte im Artikel
101,41 minus
-0,08%
101,23 minus
-0,14%
98,73 minus
-1,99%