Erweiterte Funktionen

SSA, Covered Bonds: Verzögerte NGEU-Emissionen?


17.11.20 09:45
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Der Wochenauftakt verlief emissionsseitig ruhig und auch im Sekundärmarkt war nicht viel Spreadbewegung auszumachen, wobei insgesamt eine freundliche Tendenz vorherrschte, so die Analysten der Helaba.

Mit Blick auf die EU-Emissionen im Jahr 2021 sei festzuhalten, dass Ungarn und eventuell auch Polen Veto gegen die Beschlüsse zum Wiederaufbaufonds (NGEU) einlegen wollten, da die Mittelvergabe an das Rechtstaatlichkeitsprinzip gebunden sein solle. Der Start der Emissionstätigkeit von bis zu 750 Mrd. EUR sei bisher für Ende Q1 oder Q2 2021 zu erwarten. Dies könnte sich bei anhaltendem politischen Streit verzögern.

Die tendenziell zuversichtliche Stimmung dürfte von den Emittenten in dieser Woche genutzt werden, obwohl zum nahenden Jahresende viele Finanzierungsvorhaben bereits als abgeschlossen gelten dürften. Der eine oder andere werde das günstige Umfeld zum Frontloading nutzen. Im Bereich der Covered Bonds werde zudem mit Spannung erwartet, welche Maßnahmen die EZB im Dezember beschließe. Sollte es zu neuen günstigen TLTROs kommen und/oder diese mit längeren Sonderzinsperioden versehen sein, könnte das Emissionsvolumen leiden. Zudem sei die QE-Nachfrage rege, auch wenn viele Fälligkeiten im EZB-Portfolio dazu geführt hätten, dass die Bestände netto seit September nicht weiter ausgebaut worden seien. In der Summe spreche dies bis auf weiteres für anhaltend niedrige Spreads. (17.11.2020/alc/a/a)