Erweiterte Funktionen

SSA, Covered Bonds: (Noch) keine Herabstufung der Länder


13.01.21 09:34
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Moody's senkt den Daumen über den deutschen Bundesländern (noch) nicht, so die Analysten der Helaba.

Pressenmeldungen hätten einen anderen Eindruck erweckt. Zwar seien zusätzliche fiskalische Maßnahmen in der Krise ergriffen worden und die Steuereinnahmen würden 2021 laut Moody's wohl nicht wieder das Vorkrisenniveau erreichen, weshalb in der Researchmitteilung ein "negativer 2021 Ausblick" für die Länder gegeben worden sei. Die Rating-Ausblicke seien in diesem "periodic review" aber nicht verändert worden. Diese Kommunikation sei irreführend, obwohl im Text darauf verwiesen werde, dass es sich nicht um eine Indikation für die Rating-Ausblicke handele.

Die Ratingüberprüfung der deutschen Bundesländer seitens Moody's stehe am 5. Februar im Kalender und dürfte vor diesem Hintergrund erhebliche Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Dass sich die Rating-Ausblicke dabei tatsächlich verschlechtern würden, sollte nicht ausgeschlossen werden. Auswirkungen auf die Spreadlandschaft hätten die Meldungen gestern und am Montag nicht gehabt.

Die Emissionstätigkeit bleibe derweil rege. Rheinland-Pfalz sei erfolgreich mit einem Kurzläufer am Markt gewesen. Ebenso die SNCF, die Entwicklungsbank des Europarats (CoE) und die Rentenbank, deren Emissionen seien deutlich überzeichnet gewesen und gegenüber der Guidance seien die Bonds enger an den Markt gekommen. Heute stünden unter anderem Berlin und die dänische Jyske Realkredit in den Startlöchern. Der Markt sei unverändert aufnahmebereit. Insbesondere das gedeckte Papier sollte ohne Probleme an den Markt gebracht werden. (13.01.2021/alc/a/a)