Erweiterte Funktionen

SSA, Covered Bonds: Einfluss der EU nimmt stetig zu


07.01.21 09:30
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - In der ersten Woche des neuen Jahres ist die Emissionstätigkeit ausgesprochen rege, wenngleich es gestern zu einer kleinen Verschnaufpause gekommen ist, was wiederum mit dem Feiertag in einigen Bundesländern und Ländern der EU zu begründen ist, so die Analysten der Helaba.

Das Hauptaugenmerk liege auf dem SSA-Segment, aber auch bei Covered Bonds habe es bereits erste Aktivitäten gegeben. Dabei stelle die Flut von Zentralbankgeld für gedeckte Papiere eine Herausforderung dar, denn sie würden von Banken zur Refinanzierung bei der EZB einbehalten. Gleichwohl sei das Interesse der Investoren an Covered Bonds groß, was tendenziell für enge Spreads sorgen sollte. Zudem könne man sich auf die EZB als maßgeblichen Käufer verlassen.

Am Primärmarkt sei mit weiteren Aktivitäten zu rechnen. Vor allem das SSA-Segment stehe im Fokus, denn der Finanzierungsbedarf sei wegen der Corona-Krise und des Anstiegs der Staatsverschuldung enorm. Neben den Landesschatzanweisungen sei es die Europäische Union, die zur Finanzierung der beschlossenen Hilfspakete weitere Anleihen auf den Markt bringen werde. Für die nächste Woche habe sich auch die Europäische Finanzstabilisierungsfazilität (EFSF) in Stellung gebracht. Gemessen am stetigen Anstieg des ausstehenden Volumens der gemeinschaftlichen Schulden, die hauptsächlich zur Unterstützung süd- und osteuropäischer Staaten verwendet würden, entwickele sich die EU zunehmend zu einer Transferunion. (07.01.2021/alc/a/a)