Erweiterte Funktionen

Russische Zentralbank (CBR) verbessert ihre Instrumente für Systemstabilität


15.09.17 14:30
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.anleihencheck.de) - Nach der Rettung der Bank Otkritie FC durch die Regulierungsbehörde steht der Markt den russischen Tier-2-Banken weiterhin skeptisch gegenüber, obwohl die Berichtsaison für Q2/2017 eine anhaltende Kreditstabilisierung und erneut Return on Equity's (ROE) im Bereich von 10 bis 20% zeigte, so die Analysten der Raiffeisen Bank International AG (RBI).

Ungeachtet des Liquiditätsüberschusses für das gesamte Bankensystem habe die CBR mit einem neuen Notfall-Liquiditätsmechanismus für angeschlagene Banken (Laufzeit bis zu 90 Tage) auf die Besorgnis der Anleger reagiert: Die Zentralbank biete flexible Besicherungsanforderungen für einen Aufschlag von 175 BP gegenüber dem Leitzins (momentan 9%). Die Analysten würden die Ausrichtung der Regulierungsbehörde auf Marktstabilität und besonders systemrelevante Namen positiv sehen. Gleichzeitig sei die aktuelle Spannung auch ein Test für die Bindung der Aktionäre an ihre Banken. (Ausgabe vom 14.09.2017) (15.09.2017/alc/a/a)