Erweiterte Funktionen

Rentenmarkt Euroland: Rückläufige Inflationsraten


12.11.21 09:45
DekaBank

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Die Inflationsaussichten für die kommenden Jahre und die zu erwartende Reaktion der EZB hierauf sind weiterhin die wichtigsten Unsicherheitsfaktoren an den Rentenmärkten, so die Analysten der DekaBank.

Nach Erachten der Analysten hätten die Markteilnehmer ihre langfristigen Inflationserwartungen mittlerweile ausreichend stark nach oben korrigiert und würden zudem von zu frühen Leitzinserhöhungen der EZB ausgehen. Vor dem Hintergrund wieder rückläufiger Inflationsraten dürfte es den Notenbankern im kommenden Jahr leichter fallen zu argumentieren, dass der Anstieg der Inflation lediglich temporär sei und daher keine höheren Leitzinsen rechtfertige. Dies sollte den Renditeanstieg in den kurzen bis mittleren Laufzeitbereichen begrenzen, während die geringeren Anleihekäufe der EZB mit einer Versteilerung in den längeren Laufzeitbereichen einhergehen dürften. (Ausgabe November 2021) (12.11.2021/alc/a/a)