Erweiterte Funktionen

Rentenmarkt Euroland: Langsamerer Renditeanstieg langlaufender Bundesanleihen prognostiziert


06.11.20 11:38
DekaBank

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Durch die wieder verstärkten Maßnahmen der Pandemiebekämpfung erleidet die wirtschaftliche Erholung im Euroraum einen Rückschlag, so die Analysten der DekaBank.

Dies wirke auch dämpfend auf die Inflation und werde schon im Dezember eine weitere Lockerung der Geldpolitik nach sich ziehen. Zwar würden die Analysten keine Senkung des Einlagensatzes erwarten, was den Renditen am kurzen Ende der Bundkurve ein wenig Auftrieb verleihen sollte. Demgegenüber dürften in den längeren Laufzeitbereichen die zusätzlichen Wertpapierkäufe der EZB und ihre weit in die Zukunft reichende Forward Guidance den Einfluss der höheren Staatsanleiheemissionen ausgleichen. Die Analysten würden hier daher vorerst keinen wesentlichen Anstieg der Renditen erwarten. Mittelfristig sollte die Fortsetzung der wirtschaftlichen Erholung aber zu einer leichten Versteilerung der Bundkurve führen.

Die Analysten der DekaBank prognostizieren einen langsameren Renditeanstieg langlaufender Bundesanleihen. (06.11.2020/alc/a/a)