Erweiterte Funktionen

Rentenmarkt Euroland: Etwas stärkerer Anstieg der Renditen von Bundesanleihen prognostiziert


10.10.17 11:58
DekaBank

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Seit der EZB-Sitzung am 7. September haben sich die Renditen insbesondere langlaufender Bundesanleihen wieder etwas nach oben bewegt, so die Analysten der DekaBank.

Denn den Hinweisen der EZB auf einen langsamen geldpolitischen Ausstieg hätten gute Konjunkturdaten und leicht steigende Inflationserwartungen gegenübergestanden. Die Analysten würden nach wie vor davon ausgehen, dass die EZB ihre Wertpapierkäufe ab Januar auf 40 Mrd. Euro im Monat reduzieren, sich aber vorerst noch nicht auf ein verbindliches Ende des Anleihekaufprogramms festlegen werde. Dies sollte den weiteren Anstieg der Renditen langlaufender Bundesanleihen in Grenzen halten. Gleichzeitig dürfte das kurze Ende der Bundkurve durch die Aussicht auf noch für längere Zeit niedrige Leitzinsen sowie umfangreiche Reinvestitionen durch die Deutsche Bundesbank gut unterstützt bleiben.

Die Analysten der DekaBank prognostizieren einen etwas stärkeren Anstieg der Renditen von Bundesanleihen. (Ausgabe Oktober/November 2017) (10.10.2017/alc/a/a)