Erweiterte Funktionen

Renten: Weitere Zugewinne an den Staatsanleihemärkten


12.07.21 11:30
Union Investment

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Der freundliche Grundton an den Staatsanleihemärkten hielt auch in der Berichtswoche an, so die Experten von Union Investment.

Mit Blick auf die US-Zinsstrukturkurve sei eine Verflachung über die mittleren bis langen Laufzeiten zu beobachten gewesen. Der Renditerückgang habe bis zu zehn Basispunkte betragen. Parallel hierzu habe sich auch die bundesdeutsche Zinskurve bewegt. Der Renditerückgang sei in den ganz langen Laufzeiten (15-30 Jahre) am ausgeprägtesten gewesen und habe ebenfalls bis zu zehn Basispunkte betragen. Staatsanleihen aus den Euro-Peripheriestaaten hätten hier nicht ganz mithalten können. Die Risikoaufschläge (zu den Bundesanleihen) in Spanien, Italien und Portugal hätten sich in erster Linie aufgrund der Renditebewegung bei den Bundesanleihen etwas ausgeweitet. (Ausgabe vom 09.07.2021) (12.07.2021/alc/a/a)