Renten: Risk-on zum Wochenbeginn bringt vermutlich kursbelastende Wirkungen für den Bund-Future


13.11.17 10:45
National-Bank AG

Essen (www.anleihencheck.de) - Zum Wochenauftakt bleiben die Märkte datenseitig ohne neue Impulse und dürften sich an den basic facts ausrichten: Die Weltwirtschaft verzeichnet einen klaren Aufschwung und die Opportunitätszinssätze bleiben historisch niedrig, so die Analysten der National-Bank AG.

Der Generaltrend bei den Renditen sei klar aufwärts gerichtet. Mit Blick auf die Risiken bei der kommenden Wahl in Katalonien dürfte es ggf. zu leichten Spreadausweitungen kommen. Der asiatische Handel biete derweil gemischte Indikationen, sodass die Woche in Europa eher ruhig beginne, bevor der US-Handel einsetze.

Zum Wochenauftakt sollte das risk-on den Bund-Future (ISIN DE0009652644 / WKN 965264) tendenziell belasten. Da die Zinssätze ohnehin spürbar zu tief seien, sollte die zuletzt vorherrschende Aufwärtstendenz bei den US-Sätzen im Wochenverlauf auch mit Kursverlusten in Europa einhergehen. Im saldo würden die Analysten für den heutigen Handelsverlauf mit einer Abwärtsbias bei Kursen in einer Handelsspanne von 161,85 bis 162,75 Indexpunkten rechnen. Die Rendite der 10-jährigen US-Treasuries sollte heute zwischen 2,34% und 2,45% notieren. (13.11.2017/alc/a/a)




hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
163,06 € 163,12 € -0,06 € -0,04% 23.11./22:03
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0009652644 965264 166,40 € 158,73 €