Erweiterte Funktionen

Renten: Renditen wieder nachgegeben


13.09.21 13:00
DekaBank

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - An den Rentenmärkten kam in der vergangenen Woche zumindest ein klein wenig mehr Bewegung auf als in vielen Wochen zuvor, so die Analysten der DekaBank.

Die Renditen 10-jähriger Bunds hätten versucht, die technische Marke von -0,30% nach oben zu testen. Allerdings hätten sich nach der recht erkenntnisarmen EZB-Pressekonferenz schnell die Sorgen einiger Marktteilnehmer gelegt, die Notenbank könnte schon jetzt eine konsequente Rückführung der Anleihekäufe diskutieren und ankündigen. Daher hätten die Renditen wieder nachgegeben, und die Euroland-Peripherie habe dabei etwas outperformen können. Für die EZB sei in dieser Woche der Arbeitskostenindex für das zweite Quartal für die Inflationsprognose relevant. Allerdings leide dieser momentan unter starken Verzerrungen und sei daher nur schwierig zu interpretieren. (13.09.2021/alc/a/a)