Erweiterte Funktionen

Renten: Renditen stiegen wieder ein Stück an


13.07.21 09:45
DekaBank

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - In der vergangenen Woche sind die Kapitalmärkte seit Längerem mal wieder ein wenig durchgerüttelt worden, was sich in gestiegener Risikoaversion und damit in die Flucht in sichere Anlagen auswirkte, so die Analysten der DekaBank.

Die Zinskurven hätten sich dabei vom langen Ende her deutlich verflacht. 10-jährige Bundrenditen seien bis auf -0,34% gefallen, und 10-jährige Treasuries hätten die wichtige Unterstützungsmarke von 1,25% getestet. Zum Wochenschluss habe sich die Stimmung jedoch beruhigt, und die Renditen seien wieder ein Stück angestiegen. Zudem seien die Rentenhändler von der Strategie-Neuausrichtung der EZB überrascht worden. Das neue Inflationsziel von 2,0% mit dem expliziten Hinweis, Zielüberschreitungen geduldig auszuhalten, hinterlasse auf mittlere Sicht einen zusätzlichen dovishen Grundton für die Märkte. (Ausgabe vom 12.07.2021) (13.07.2021/alc/a/a)