Erweiterte Funktionen

Renten: Impulse bei Bundrenditen nach oben sollten vom US-Treasury-Markt ausgehen


06.10.20 09:15
DekaBank

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Die Renditen 10-jähriger Bunds scheinen mit -0,55% bis -0,50% eine neue Handelsspanne etabliert zu haben, so die Analysten der DekaBank.

In dieser Woche würden die Analysten keine anhaltende Veränderung des Renditebilds erwarten. Impulse bei Bundrenditen nach oben sollten aus Sicht der Analysten, wenn überhaupt, vom US-Treasury-Markt ausgehen, da die Dynamik der US-Wirtschaft weiterhin die der Euroland-Wirtschaft übersteige.

Nach der deutlichen Spread-Einengung bei italienischen und spanischen Staatsanleihen gegenüber Bunds erscheine der Spielraum für eine weitere Outperformance bis auf Weiteres begrenzt. Vor allem bei spanischen Staatsanleihen würden die Analysten angesichts der schwierigen Wirtschafts- und Gesundheitslage in Spanien zur Vorsicht raten. (Ausgabe vom 05.10.2020) (06.10.2020/alc/a/a)