Erweiterte Funktionen

Renditen von Bundesanleihen seitwärts


08.05.20 12:15
DekaBank

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Die Aussicht auf stark steigende Neuemissionen hat nur vorübergehend zu einer Versteilerung der Bundkurve geführt, so die Analysten der DekaBank.

Mittlerweile würden die Marktteilnehmer ihr Augenmerk stärker auf die schwache Konjunktur und die expansive Geldpolitik richten. Die Analysten würden nicht von einer weiteren Senkung des Einlagensatzes durch die EZB ausgehen, und auch eine Aufstockung ihres Wertpapierkaufprogramms PEPP scheine ihnen am langen Ende bereits hinreichend eingepreist zu sein. In den nächsten Monaten sollten sich schwache Konjunktur- und Inflationsdaten einerseits und die zunehmende Emissionstätigkeit andererseits die Waage halten, sodass sich die Renditen von Bundesanleihen grob seitwärts bewegen würden. Erst wenn sich eine Einstellung des PEPP anbahne, dürften die Renditen in den längeren Laufzeitbereichen wieder langsam nach oben tendieren. (Ausgabe Mai 2020) (08.05.2020/alc/a/a)