Erweiterte Funktionen

Renditen auf Tiefstständen, Potenzial nach oben


04.09.17 12:00
Nord LB

Hannover (www.anleihencheck.de) - Kaum verändert zum Vorwochenbeginn präsentieren sich die Renditen der Benchmarkanleihen, so die Analysten der Nord LB.

Die Verzinsung zehnjähriger Bundesanleihen liege bei 0,36%, die der US-Treasuries bei 2,16%. Weiterhin würden die geopolitische Verunsicherungen - aktuell insbesondere Nordkorea - für einen Zufluss in Safe Haven Assets sorgen. Die Dollarschwäche sollte allerdings perspektivisch über den US-Export der US-Konjunktur zugutekommen und die US-Inflation etwas höher treiben. Dies spreche für das Szenario der Analysten, dass die Federal Reserve im September ankündigen werde, erste Wertpapierverkäufe vornehmen zu wollen und im Dezember den nächsten Zinsschritt vollziehen werde. Daran habe auch der etwas schwächere US-Arbeitsmarktbericht kaum etwas geändert. Insofern würden die Analysten die Renditen derzeit auf Tiefstständen und durchaus mit Potenzial nach oben sehen. (04.09.2017/alc/a/a)