Erweiterte Funktionen

Renditen am US-Rentenmarkt: Moderate Gegenbewegung


07.09.17 10:15
Postbank Research

Bonn (www.anleihencheck.de) - Nachdem die Renditen am US-Rentenmarkt am Dienstag aufgrund der Nordkorea-Krise sowie dovisher Aussagen verschiedener FED-Offizieller kräftig nachgegeben hatten, zeigten sie gestern eine moderate Gegenbewegung, so die Analysten von Postbank Research.

Der Anstieg sei aber erst am Abend mit der Bekanntgabe erfolgt, dass in Washington überraschend eine Einigung über die Erhöhung der Schuldenobergrenze bis Dezember erzielt worden sei. Die Rendite 10-jähriger Treasuries habe in der Folge um 4 Basispunkte auf 2,11% angezogen. Zuvor hätten bereits die deutschen Kapitalmarktrenditen trotz durchwachsener Konjunkturdaten moderate Anstiege verbucht. Die Rendite 10-jähriger Papiere sei um einen Basispunkt auf 0,34% gestiegen. 5- und 2-jährige Bundesanleihen hätten gestern Abend mit -0,35% beziehungsweise -0,74% um jeweils 2 Basispunkte über ihrem Niveau vom Vortag rentiert. (07.09.2017/alc/a/a)