Primärmarkt weiterhin in guter Verfassung


04.10.17 10:45
Nord LB

Hannover (www.anleihencheck.de) - Der Primärmarkt für Euro-denominierte Covered Bonds im Benchmarkvolumen bleibt weiterhin in guter Verfassung, so Matthias Melms, CIIA, CCrA von der Nord LB.

So seien in den letzten fünf Handelstagen zwei Covered Bonds begeben worden. Sowohl die Nord LB (ISIN DE000NLB2Q36 / WKN NLB2Q3) (7y, ms -9 Bp) als auch die OCBC (ISIN XS1689593389 / WKN A19P7B) aus Singapur hätten jeweils Transaktionen über EUR 500 Mio. begeben. Die OCBC habe ihren zweiten Euro-denominierten Covered Bond im Benchmarkformat emittiert. Wie schon bereits im März dieses Jahres sei erneut eine Laufzeit von 5y und ein Emissionsvolumen von EUR 500 Mio. gewählt worden. Während der Reoffer-Spread vor einem halben Jahr noch bei ms +7 Bp gelegen habe, habe dieses Mal deutlich enger emittiert werden können. Nach einer anfänglichen Preisvorstellung von ms +5 Bp habe aufgrund des großen Interesses an der Emission der Reoffer-Spread dann bei ms flat gesetzt werden können. Das Orderbuch sei bei über EUR 1,7 Mrd. geschlossen worden, sodass die Bid-to-Cover-Ratio bei sehr hohen 3,4 gelegen habe.

Die Allokation an deutsche Investoren habe 51% betragen, überraschend hoch gewesen sei auch der Anteil italienischer Investoren mit 7%. Während Banken 34% der Emission zugeteilt bekommen hätten, habe der Anteil von Zentralbanken und anderen öffentlichen Investoren bei bemerkenswerten 32% gelegen. Dies liege deutlich über der durchschnittlichen Allokation an Zentralbanken in Emissionen außerhalb der Eurozone, die 17,4% seit 2011 betrage. Im September seien somit Emissionen über EUR 9,5 Mrd. begeben worden, sodass das gesamte Emissionsvolumen in diesem Jahr bei EUR 90,5 Mrd. liege (inklusive Taps). Die Emissionspipeline bleibe weiterhin gut gefüllt. So befänden sich derzeit die neuseeländische ASB Finance sowie die portugiesische Caixa Economica auf Roadshow. Ebenso habe die finnische SP Mortgage für eine Roadshow mandatiert, während die niederländische NN ihre Roadshow beendet habe. Hier könnte kurzfristig eine Transaktion anstehen (CB&SSA View v. 27. September 2017).

Die griechische Piräus Bank plane Pressemeldungen zufolge ein Private Placement über EUR 500 Mio., das komplett von Europäischen Institutionen erworben werden solle. So beabsichtige den Angaben zufolge die European Investment Bank (EIB) einen Anteil von EUR 350 Mio. zu übernehmen, weitere EUR 100 Mio. sollten von der European Bank for Reconstruction and Development (EBRD) übernommen werden und EUR 50 Mio. würden auf den European Investment Fund entfallen. Während die Emission zwar unter dem EUR 10 Mrd. Mortgage Covered Bond Programm der Piräus Bank begeben werden solle, diene der Emissionserlös der Kreditvergabe an Kleine und Mittlere Unternehmen. Bereits zuvor habe im August die National Bank of Greece (NBG) die Rückkehr an den Covered Bond Markt noch für dieses Jahr in Aussicht gestellt.

Der Markt bleibe weiterhin gut unterstützt. Während die Neuemissionen gut aufgenommen worden seien - insbesondere OCBC mit einer aktuell seltenen 5y Transaktion - würden Investoren auch am Sekundärmarkt aktiv bleiben, wobei in den letzten Tagen vor allem Covered Bonds aus Jurisdiktionen, die sich nicht für das Ankaufprogramm qualifizieren würden, gesucht gewesen seien. (04.10.2017/alc/a/a)