Erweiterte Funktionen

Primärmarkt: Österreich wird aktiv


08.08.17 10:15
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.anleihencheck.de) - In der Eurozone wurde gestern mit dem Sentix Index der erste Konjunkturumfrageindikator für den Monat August veröffentlicht, so die Analysten der Raiffeisen Bank International AG.

Die Teilumfrage zur aktuellen Lage sei dabei auf den höchsten Wert seit November 2007 gestiegen. Die etwas weniger positive Einschätzung der Zukunftsaussichten habe jedoch - wie allgemein erwartet - zu einem leichten Rückgang des Gesamtindex geführt. Deutlich stärker als großteils vermutet habe sich die deutsche Industrieproduktion im Juni im Vergleich zum Vormonat reduziert. Der deutliche Rückgang des Outputs um 1,1% müsse im Lichte der starken Zuwächse in den Monaten zuvor relativiert werden. Zudem sei für den Monat Juni ein starkes Plus beim Auftragseingang vermeldet worden, sodass sich ein guter Start der deutschen Wirtschaft ins dritte Quartal abzeichne.

In den USA stehe heute mit der NFIB Mittelstandsumfrage ein Konjunkturindikator an, welcher anders als die wohl bekannten Einkaufsmanagerindices und ISM-Erhebungen die Stimmung bei Klein- und Mittelbetrieben erfasse.

Am Primärmarkt habe gestern Litauen eine Anleihe mit Laufzeit Mai 2021 emittiert. Das angebotene Volumen sei 2,14-fach überboten worden, die durchschnittliche Rendite habe 0,13% betragen. Heute werde Österreich aktiv. Per Aufstockung der Anleihen mit Fälligkeit Oktober 2023 und Februar 2047 (Kupon 1,75% und 1,5%) solle ein Gesamtvolumen von EUR 1,0 Mrd. eingesammelt werden. (08.08.2017/alc/a/a)