Erweiterte Funktionen

Positives Credit-Umfeld hält an


07.12.17 11:45
Nord LB

Hannover (www.anleihencheck.de) - Das positive Credit-Umfeld hält an und führt dazu, dass sich die Risikoaufschläge am Markt für Kreditausfallrisiken weiter reduzieren, so die Analysten der Nord LB.

Der iTraxx Senior Financial notiere seit Mitte November unter der Marke von 50 bp. Seit Jahresbeginn verzeichne der iBoxx EUR Senior Financials einen Total Return von über 3%. Subordinated Financials (ebenfalls iBoxx) würden ytd sogar einen Total Return von rund 10% erreichen, was die ausgeprägte Risikoneigung der Investoren in 2017 nochmals unterstreiche. Trotz des günstigen Funding-Umfeldes hätten sich die Emittenten am Primärmarkt tendenziell zurückgehalten. Ab Mitte Dezember dürfte der Primärmarkt ohnehin zum Erliegen kommen, da die Marktteilnehmer ihre Bücher zum Jahresende schließen würden. Mit der nun nachlassenden Liquidität sei der Markt zwar grundsätzlich anfälliger für Event-Risiken, die Analysten würden aber von einem insgesamt ruhigen Jahresende für Senior Unsecured Bonds ausgehen.

Am Primärmarkt für Senior Unsecured Bonds im Euro-Benchmarkformat würden die Emittenten weiterhin das günstige Fundingumfeld nutzen. Die dänische Jyske Bank habe am 23. November einen 5Y-Floater im Volumen von EUR 500 Mio. emittiert, der auf eine solide Nachfrage gestoßen habe (Orderbuch: EUR 1,5 Mrd.). Ende November habe die ING Groep einen strukturell nachrangigen long 10Y-HoldCo Senior im Volumen von EUR 1,0 Mrd. zu MS +57 bp emittiert. Die spanische Banco Sabadell habe ihren ersten Preferred Senior Bond im Volumen von EUR 1,0 Mrd. zu MS +73 bp emittiert. Es handle sich bei dem Bond um die erste Senior Unsecured Emission der Bank seit November 2013.

Mit einem dreijährigen Floater (gesetzlich nachrangig - TLAC/MREL-fähig) über EUR 1,25 Mrd. habe die Deutsche Bank zum Monatsende um Investoren geworben. Ebenfalls aus Deutschland habe die LBBW Anfang Dezember ihren ersten "green" Senior Unsecured Bond im Volumen von EUR 750 Mio. zu MS +17 bp emittiert. Es handle sich nicht nur um den ersten Greenbond der LBBW, sondern auch um die am engsten bepreiste Senior-Emission der Bank überhaupt. SRB wolle feste MREL-Zielquoten für einen Großteil der Banken in der Eurozone festlegen.

Das Single Resolution Board wolle für die bedeutendsten Institute in der Eurozone bindende Zielquoten für MREL festlegen. Es handle sich dabei voraussichtlich um 35 bis 40 betroffene Banken, die vermutlich in einem Zeitraum von bis zu vier Jahren (Übergangsfrist) ihre verlustabsorbierenden Verbindlichkeiten aufbauen bzw. erhöhen müssten. Je nach Institut könne dies zu steigenden Refinanzierungskosten führen. (07.12.2017/alc/a/a)