Positive Nachrichten im US-chinesischen Handelsstreit sorgen für Kursverluste bei Staatsanleihen


06.11.19 12:00
Postbank Research

Bonn (www.anleihencheck.de) - Erneut positive Nachrichten im US-chinesischen Handelsstreit, nach denen im Rahmen eines Teilabkommens sogar eine Rücknahme bereits verhängter Strafzölle möglich sein könnte, sorgten für Kursverluste bei Staatsanleihen, so die Analysten von Postbank Research.

Die Rendite 10-jähriger Bundesanleihen sei um 3 Basispunkte auf -0,32% gestiegen, da als relativ sicher angesehene Anlagen weniger gefragt gewesen seien. Für zusätzliche Belastung, insbesondere bei US-Staatsanleihen, hätten zudem positive Konjunkturdaten aus den USA gesorgt. Die Rendite 10-jähriger US-Treasuries habe um 8 Basispunkte auf 1,87% zugelegt. (06.11.2019/alc/a/a)