Erweiterte Funktionen

Norwegische Krone profitiert von Zinserwartungen


13.09.18 12:15
Oberbank

Linz (www.anleihencheck.de) - Die Inflation ist in Norwegen von 3,00% auf 3,40% gestiegen, so Oberbank in ihrem aktuellen Tageskommentar zu den internationalen Finanzmärkten.

Dies dürfte für die Notenbank ein starkes Signal sein, die Leitzinsen noch im September von 0,50% auf 0,75% zu erhöhen. Auch die sehr tiefe Arbeitslosenrate von nur 2,40% dürfte einen Zinsschritt rechtfertigen. Der EUR habe zur Norwegischen Krone innerhalb einer Woche von 9,80 auf 9,63 verloren und sei momentan dabei den Aufwärtstrend zu verlassen. Es werde auf die Wortwahl der Notenbank ankommen, ob weitere Zinserhöhungen noch in diesem Jahr möglich seien. Wenn ja, dann könnte sich die Krone Richtung 9,40 erholen. (13.09.2018/alc/a/a)