Erweiterte Funktionen

Norwegens Corona-Maßnahmen zeigen Wirkung


24.07.20 11:45
Postbank Research

Bonn (www.anleihencheck.de) - Durch die frühen und harten Abschottungsmaßnahmen hat Norwegen nicht nur die Anzahl der Corona-Infektionen geringgehalten, sondern konnte seine Abschottung auch relativ früh wieder zurückfahren, wovon auch die Konjunkturentwicklung profitiert, so die Analysten von Postbank Research.

Zwar sei die Industrieproduktion im Mai erneut gesunken und um drei Prozent gegenüber dem Vormonat zurückgegangen. Eine genauere Analyse der Daten zeige, dass Belastungen für die norwegische Industrie zuletzt vor allem von der Exportseite ausgegangen seien. Die Einzelhandelsumsätze hätten im Mai hingegen um 2,8 Prozent gegenüber dem Vormonat zulegen können, nachdem sie im April bereits einen Zuwachs von 4,8 Prozent verzeichnet hätten.

Nachdem die Arbeitslosenquote im März von zwei auf elf Prozent gestiegen sei, habe die Wiedereröffnung der Wirtschaft bereits die meisten der vorübergehend verlorengegangenen Arbeitsplätze wieder hergestellt. Im Juni sei die Arbeitslosenquote auf fünf Prozent zurückgegangen. Der Trend deute darauf hin, dass im Zuge der fortschreitenden Wiedereröffnung die Arbeitslosenquote ihr Vorkrisenniveau im Juli wieder ungefähr erreichen könnte.

In zwölf Monaten könnte der EUR/NOK (10,603; Stand: 20.07.2020) bei 10,13 liegen. (Ausgabe August 2020) (24.07.2020/alc/a/a)