Erweiterte Funktionen

Norwegen mit rückläufiger Inflation


16.11.20 11:00
Oberbank

Linz (www.anleihencheck.de) - Die Inflation in Norwegen lag im Oktober unverändert bei 1,6%; die Kernrate hingegen lag anstatt bei 2% mit 3,4% aber deutlich über dem Inflationsziel der Norges Bank, so Oberbank in ihrem aktuellen Tageskommentar zu den internationalen Finanzmärkten.

Der Grund des Anstiegs der Inflation habe vor allem in der coronabedingten Abwertung der Krone im Frühjahr gelegen. EUR/NOK (Norwegische Krone) habe am 19. März bis 13,1678 notiert! Seither habe sich die Währung wieder deutlich erholt und die Notenbank gehe deswegen davon aus, dass auch die Inflation in den nächsten Monaten wieder zurückkommen werde und sich 2021 wieder bei etwas unter 2% einpendeln werde. Daher sei das Augenmerk der Notenbank primär auf die wirtschaftliche Entwicklung gerichtet.

Norwegen selbst sei von der zweiten Welle nicht besonders stark betroffen. Allerdings verspüre die norwegische Exportwirtschaft durch die jüngsten Lockdowns verschiedener europäischer Staaten einen empfindlichen Bremseffekt Ihrer konjunkturellen Erholung. Die Auswirkungen dieser Entwicklung sollten sich jedoch durch fiskalische Unterstützung seitens der Regierung einigermaßen im Rahmen halten. (16.11.2020/alc/a/a)