Erweiterte Funktionen

Norges Bank hält Kurs


10.05.22 09:52
Oberbank

Linz (www.anleihencheck.de) - Die Norges Bank (Norwegische Zentralbank) hat bereits im September 2021 begonnen ihren Leitzinssatz zu erhöhen, so Oberbank in ihrem aktuellen Tageskommentar zu den internationalen Finanzmärkten.

Ausgehend von 0,00% seien die Zinsen bisher mehrmals angehoben worden. Letzte Woche habe der Ausschuss der Norges Bank den Leitzins wie erwartet unverändert bei 0,75% gelassen. Der nächste Zinsschritt werde mit großer Wahrscheinlichkeit im Juni erfolgen, besonders wenn die Inflation weiterhin auf hohen Niveaus bleibe. Die Inflation in Norwegen liege im April bei 5,40%. Die Norges Bank strebe ein Inflationsziel von 2,00% an. Die Arbeitslosenquote habe im April bei 1,90% gelegen.

Die Wirtschaft Norwegens befinde sich nach der Coronapandemie in einem Aufschwung. Die Lieferkettenengpässe würden allerdings belasten und es würden sich auch für die norwegische Konjunktur Abwärtsrisiken aus dem Ukrainekrieg ergeben. Der Aufwärtstrend der Norwegischen Krone (NOK) dürfte erschöpft sein, da der Straffungszyklus der Norges Bank bereits eingepreist sei. Die aktuelle Handelsbandbreite bei EUR/NOK betrage 10,00 bis 10,40 mit einer Tendenz Richtung 10,40. (10.05.2022/alc/a/a)