Erweiterte Funktionen

Neue Milliardenkredite für Griechenland


16.06.17 10:30
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.anleihencheck.de) - Das gestrige Treffen der Eurogruppe führte zur keiner endgültigen Entscheidung über den Umfang der Schuldenerleichterungen für Griechenland, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Es sei vereinbart worden, insgesamt 8,5 Mrd. Euro an frischen Krediten an Griechenland auszuzahlen. Die IWF-Chefin Christine Lagarde werde dem IWF-Führungsgremium einen Grundsatzbeschluss für ein neues Griechenland-Programm in der Höhe von 2 Mrd. USD empfehlen. Ausgezahlt werden solle das Geld allerdings erst, wenn die Schuldentragfähigkeit Griechenlands gewährleitstet sei, also mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht vor August nächsten Jahres. Die Eurogruppe werde eine Exit-Strategie für Griechenland vorbereiten, um dem Land die Möglichkeit zu geben, im kommenden Jahr auf eigenen Beinen zu stehen. (16.06.2017/alc/a/a)