Nachfrage nach neuer zehnjährigen Bundesanleihe verhalten


12.01.18 11:40
Börse Stuttgart

Stuttgart (www.anleihencheck.de) - Die Bundesfinanzagentur hat am Mittwoch eine neue zehnjährige Bundesanleihe (ISIN DE0001102440 / WKN 110244) im Volumen von fünf Milliarden Euro begeben, so die Börse Stuttgart.

Der Kupon betrage 0,50 Prozent. Die Rendite habe mit 0,54 Prozent deutlich höher gelegen, als bei der letzten Aufstockung zehnjähriger Bunds im Dezember 2017. Damals hätten die Papiere noch bei 0,30 Prozent rentiert. Die Nachfrage nach dem neuen zehnjährigen Bundespapier sei nicht hoch genug gewesen. Es sei lediglich ein Volumen von 4,56 Milliarden nachgefragt worden, 3,5 Milliarden Euro davon unlimitiert. Experten würden das rückläufige Interesse von Investoren mit den steigenden Renditen in den USA begründen, durch die europäische Anleihen etwas uninteressanter würden. Zudem sei die Emission des Bundes durch Spekulationen über einen Rückzug Chinas aus den Käufen von US-Staatsanleihen und dadurch verunsicherten Investoren beeinträchtigt worden.

Am Donnerstag seien deutsche Staatsanleihen mit wenig Bewegung in den Handel gestartet. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen habe bei 0,52 Prozent gelegen. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future habe etwas fester bei 161,40 Punkten notiert. (12.01.2018/alc/a/a)




hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
100,96 € 100,922 € 0,038 € +0,04% 18.06./17:36
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0001102440 110244 102,12 € 97,24 €
Werte im Artikel
100,96 plus
+0,04%
-    plus
0,00%