Nachfrage nach Staatsanleihen ungebrochen


09.01.18 11:00
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Die Auftragseingänge bei der Industrie Deutschlands sind im November um 0,4% gefallen, legten im Jahresvergleich aber deutlich um 8,7% zu, so die Analysten der Helaba.

Der leichte Rückgang auf Monatsbasis schmälere zwar die Aussichten für die Industrieproduktion, dem positiven konjunkturellen Gesamtbild würden sie jedoch auch angesichts der guten Stimmung bei Wirtschaft, Industrie und Konsumenten der Eurozone keinen Abbruch tun.

Zum Wochenstart sei die Risikoneigung zwar hoch geblieben, nach dem furiosen Jahresauftakt hätten Anleger aber zunächst einmal inne halten müssen. Trotz freundlicher Aktienbörsen und dem zu erwartenden hohen Angebot neuer Papiere sei die Nachfrage nach Staatsanleihen ungebrochen geblieben.

Bundesanleihen hätten sich nach schwachem Start kontinuierlich erholen, ihre Tagesgewinne aber nicht komplett ins Ziel retten können. Ultralangen Laufzeiten sei es bei nur mäßigen Umsätzen schwer gefallen, dem richtungsweisenden Bund-Kontrakt (ISIN DE0009652644/ WKN 965264) zu folgen. Der Abstand zwischen zehn- und 30-jährigen Bundestiteln habe sich auf 84 BP ausgeweitet. Zehnjährige Bonds aus Frankreich (0,78%) und Belgien (0,64%) hätten ihren Abstand zu Bunds gehalten.

Anleihen der EU-Peripherie hätten zum Wochenauftakt gegen ihre Pendants aus den Kernländern weiter aufgeholt. Besonders gefragt gewesen seien PGBs, BTPs könnten im Vorfeld der Versteigerung am Donnerstag nicht ganz folgen. Allerdings seien auch hier die Umsätze überschaubar geblieben. Der Risikoaufschlag zehnjähriger italienischer (1,98%), spanischer (1,47%) und portugiesischer Bonds (1,84%) habe sich gegenüber vergleichbaren Bundesanleihen um 1, 2 bzw. 3 BP ermäßigt.

Am US-Bondmarkt hätten sich die Renditen nicht von der Stelle bewegt. Der Abstand zwischen fünf- und 30-jährigen Treasuries habe bei 52 BP verharrt. In Fernost würden US-Treasuries angesichts überwiegend freundlicher Vorgaben der asiatischen Aktienbörsen knapp behauptet tendieren.

Bund- (161,76) und Bobl-Kontrakt (131,74) hätten 14 bzw. 9 Stellen zugelegt, der Schatz (111,975) sei 3 Ticks höher aus dem Markt gegangen. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe sei auf 0,43% gefallen, der Renditeabstand zwischen zwei-und zehnjährigen Bundesanleihen habe sich auf 105 BP ausgeweitet. Zehnjährige US-Treasuries würden unverändert bei 2,48% rentieren. Der Euro gebe auf 1,197 US-Dollar nach, der Preis für das Barrel Öl steige auf 62,20 US-Dollar.

Die Industrieproduktion Deutschlands (1,8%/4,0%) sollte im November weiter kräftig gestiegen sein. Auch die Außenhandelsstatistik (Exporte +1,2%; Importe +0,6%) dürfte den Konjunkturoptimismus bestätigen. Die Arbeitslosenquoten Italiens (11%) und der Eurozone (8,7%) würden den Datenkranz abrunden.

Der Primärmarkt nehme heute richtig Fahrt auf. Österreich versteigere zehn- und 30-jährige RAGBs im Volumen von 1,5 Mrd. Euro, die Niederlande sechsjährige DSL im Volumen von 2 Mrd. Euro. Die Finanzagentur des Bundes biete 500 Mio. Euro eines 28-jährigen Linkers an und komme morgen mit einer neuen zehnjährigen Bundesanleihe im Volumen von 5 Mrd. Euro. Großbritannien biete zehnjährige Gilts im Volumen von 2,25 Mrd. GBP an, das amerikanische Schatzamt versteigere dreijährige Notes im Volumen von 24 Mrd. USD. Italien habe angekündigt, am Donnerstag die im Oktober 2020 und November 2024 fälligen Anleihen um jeweils bis zu 3 Mrd. Euro aufzustocken.

Credit Agricole Home Loan SFH habe einen achtjährigen Covered Bond im Volumen von 1,25 Mrd. Euro bei Midswap -10 BP emittiert. Ubi Banca habe eine Doppeltranche italienischer Covered Bonds mit Laufzeiten von 6,5 bzw. 12 Jahren im Volumen von je 500 Mio. Euro bei Midswap + 10 und +30 BP angeboten.

CAFFIL sei mit zwei Obligation Fonciéres mit acht und 15 Jahren Laufzeit im Markt. Erste Group Bank plane die Begebung eines zehnjährigen österreichischen Covered Bonds. Dexia Credit Local sammle Zeichnungen für eine siebenjährige Anleihe unter Garantie von Belgien, Frankreich und Luxemburg bei Midswap +2 BP ein. Die KfW starte die Vermarktung einer zehnjährigen Benchmarkanleihe. (09.01.2018/alc/a/a)