Moderna und BioNTech mit 11,75% Zinsen und 45% Schutz - Anleihenanalyse


20.07.21 08:30
ZertifikateReport

Gablitz (www.anleihencheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateReport" stellen in seiner aktuellen Ausgabe eine 11,75% Impfstoff Aktienanleihe von der Raiffeisen Centrobank AG vor.

Bekanntlich hätten die Aktien der erfolgreichen Impfstoffproduzenten in den vergangenen Monaten bei Anlegern für massive Kursgewinne gesorgt. Während beispielsweise BioNTech (ISIN: US09075V1026/ WKN A2PSR2) ihren Kurswert in den vergangenen zwölf Monaten um knappe 200 Prozent habe steigern können, habe die Moderna-Aktie im gleichen Zeitraum sogar um 250 Prozent zugelegt. Naturgemäß erhöhe sich nach solch drastischen Kursanstieg das Risiko einer Kurskorrektur. Mit Strukturierten Finanzinstrumenten, wie Aktienanleihen, könnten Anleger auch dann zu überproportional hohen Renditen gelangen, wenn die Aktienkurse der beiden Impfstoffhersteller stagnieren oder ordentlich unter Druck geraten würden.

Die aktuell zur Zeichnung angebotene RCB-11,75% Impfstoff Aktienanleihe auf die Pharmaunternehmen BioNTech und Moderna ermögliche Anlegern in den nächsten zwei Jahren auch dann die Chance auf einen Jahresbruttoertrag von 11,75 Prozent, wenn die Aktien in den nächsten zwei Jahren mit bis zu 45 Prozent ins Minus rutschen würden.

Die am 03.08.21 an der NASDAQ fixierten Schlusskurse der Pharmawerte würden als Basispreise für die Anleihe festgeschrieben. Die jeweiligen, während des gesamten Beobachtungzeitraumes (04.08.21 bis 01.08.23) aktivierten Barrieren würden sich bei 55 Prozent der Basispreise befinden. Unabhängig vom Kursverlauf der Aktien würden Anleger nach jedem der zwei Laufzeitjahre, und zwar am 04.08.22 und am 04.08.23, einen Zinskupon in Höhe von 11,75 Prozent pro Jahr gutgeschrieben erhalten.

Wenn die Aktien während des gesamten Beobachtungszeitraumes auf Schlusskursbasis oberhalb der jeweiligen Barrieren verbleiben würden, dann werde die Anleihe am 04.08.23 mit ihrem Ausgabepreis von 100 Prozent zurückbezahlt. Verletze hingegen zumindest eine Aktie während des Beobachtungszeitraumes die Barriere von 55 Prozent des Basispreises und beide Aktie würden am letzten Bewertungstag (01.08.23) unterhalb der Basispreise notieren, dann werde die Tilgung der Anleihe mittels der Lieferung der Aktie mit der schlechteren Wertentwicklung erfolgen. Der Gegenwert von Bruchstückanteilen werde Anlegern gutgeschrieben.

Die RCB-11% Impfstoff Aktienanleihe, fällig am 04.08.23, könne noch bis 02.08.21 in einer Stückelung von 1.000 Euro mit 100 Prozent gezeichnet werden.

Die Impfstoff Anleihe wird in den nächsten zwei Jahren einen Bruttojahresertrag von 11,75 Prozent abwerfen, wenn die BioNTech- und die Moderna-Aktie innerhalb der nächsten zwei Jahre nicht 45 Prozent unterhalb ihrer am 03.08.21 festgestellten Schlusskurse notieren, so die Experten vom "ZertifikateReport". (20.07.2021/alc/a/a)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
100,00 € 100,00 € -   € 0,00% 03.08./09:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
AT0000A2RZF6 RC035L 100,00 € 100,00 €
Werte im Artikel
295,50 plus
+1,22%
288,00 plus
+0,52%
100,00 plus
0,00%