Marktakteure blicken gespannt nach Spanien - Ruft Puigdemont die Unabhängigkeit von Spanien aus?


10.10.17 10:15
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.anleihencheck.de) - Die Marktakteure dürften heute vor allem gespannt nach Spanien blicken, so die Analysten der Raiffeisen Bank International AG (RBI).

Die Äußerungen von Kataloniens Ministerpräsident Carles Puigdemont vom Wochenende würden erwarten lassen, dass dieser heute die Unabhängigkeit Kataloniens ausrufen werde. Die spanische Regierung werde alles unternehmen, um die Umsetzung dieses Vorhabens zu verhindern.

Für den Devisenmarkt scheine der Konflikt eher eine Randgeschichte zu sein. So habe der Euro im asiatischen Handel zum US-Dollar sogar 0,3 Cent auf 1,177 EUR/USD zugelegt. Auslöser dürften Äußerungen vom Präsidenten der Chinesischen Notenbank (People's Bank of China, PBOC), Zhou Xiaochuan, gewesen sein, der in einem Zeitungsinterview eine weitere Öffnung des chinesischen Finanzplatzes angemahnt habe. In der Folge sei der US-Dollar zum Chinesischen Yuan unter Druck gekommen und habe auch zu anderen Währungen verloren.

Nachdem die deutschen Industrieproduktionszahlen für August gestern wie erwartet sehr stark ausgefallen sind, rechnen die Analysten der RBI auch für die heute anstehenden entsprechenden Daten aus Frankreich und Italien mit einem merklichen Anstieg im Vormonatsvergleich.

Deutschland plane für heute die Aufstockung einer inflationsgeschützten Anleihe (ISIN DE0001030567 / WKN 103056) mit Fälligkeit im April 2026. Das mit einem Kupon von 0,1% ausgestattete Papier solle bis zu EUR 1 Mrd. einbringen. (10.10.2017/alc/a/a)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
110,132 € 109,82 € 0,312 € +0,28% 23.10./17:14
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0001030567 103056 112,87 € 106,77 €