Long Gilt Future: Britische Inflation stagniert


06.12.17 09:15
BNP Paribas

Paris (www.anleihencheck.de) - Britische Staatsanleihen gerieten Anfang September unter Druck, nachdem die Bank of England (BoE) angesichts einer für August ermittelten Inflation von 2,9 Prozent eine Leitzinserhöhung in Aussicht stellte, so die Analysten der BNP Paribas in ihrer aktuellen Ausgabe von "Märkte & Zertifikate".

Anfang November sei es dann auch soweit gewesen: Die BoE habe die Leitzinsen von 0,25 auf 0,50 Prozent erhöht. Die Jahresteuerung sei im September zwar auf 3,0 Prozent geklettert, doch habe sie im Oktober auf diesem Niveau stagniert, was etwas überrascht habe. Solange der Inflationsdruck nicht weiter zunehme, seien weitere Leitzinserhöhungen zunächst unrealistisch, denn die britische Wirtschaft dürfte diese wegen des Brexits sowie des schwächelnden Britischen Pfunds kaum verkraften. Der Long Gilt, der die Entwicklung 10-jähriger britischer Staatsanleihen widerspiegele, habe sich daher im Bereich knapp oberhalb des Hochs aus dem Jahr 2014 bei etwa 124 Pfund stabilisieren können. Gefahr wäre im Verzug, sollte das Jahrestief bei 122,60 Pfund unterschritten werden. Erholungspotenzial bestehe zunächst bis zur 200-Tage-Linie bei 126,85 Pfund. (Ausgabe Dezember 2017) (06.12.2017/alc/a/a)




hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
1,80 % 1,60 % 0,20 % +12,50% 28.11./17:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
2,00 % 1,50 %