Erweiterte Funktionen

Long Gilt Future: Bank of England erhöht die Zinsen


03.10.18 08:55
BNP Paribas

Paris (www.anleihencheck.de) - Anfang August machte die Bank of England (BoE) einen zweiten Schritt aus dem Zinstief und erhöhte die Leitzinsen um 25 Basispunkte auf 0,75 Prozent, so die Analysten der BNP Paribas in ihrer aktuellen Ausgabe von "Märkte & Zertifikate".

Die BoE habe damit auf erkennbare Inflationsgefahren reagiert. Nach einer kurzen Erholungsphase sei auch der Long Gilt Future, der die Entwicklung 10-jähriger britischer Staatspapiere widerspiegele, wieder auf Talfahrt gegangen. Die beiden Durchschnitte der vergangenen 38 respektive 200 Tage, die seit einiger Zeit nahezu parallel bei etwa 123 Britische Pfund verlaufen würden, seien bereits unterschritten worden, womit ein erstes Verkaufssignal geliefert worden sei. Aktuell nähere sich der Long Gilt dem seit März etablierten Aufwärtstrend bei etwa 122 Pfund. Ein Unterschreiten würde ein weiteres Verkaufssignal generieren und gleichzeitig Korrekturpotenzial bis zum Jahrestief vom Februar bei 120,13 Pfund eröffnen. Wegen der Brexit-Unsicherheit dürfte sich die BoE mit weiteren Zinserhöhungen jedoch zurückhalten. Somit wäre kurzfristig auch eine Erholung bis an die beiden Durchschnitte möglich. (Ausgabe Oktober 2018) (03.10.2018/alc/a/a)