Leitzinserhöhung in Tschechien


02.11.18 09:45
Oberbank

Linz (www.anleihencheck.de) - Die Tschechische Nationalbank (ČNB) erhöhte gestern erwartungsgemäß ihren Leitzinssatz (2W-Repo-Satz) um 25 Basispunkte auf 1,75%, so Oberbank in ihrem aktuellen Tageskommentar zu den internationalen Finanzmärkten.

Es handele sich um die fünfte und voraussichtlich letzte Zinserhöhung in diesem Jahr. Die Zinsdifferenz zwischen CZK (Tschechische Krone) und EUR liege bei kurzfristigen Laufzeiten bereits über 2,00%. Die gestrige Zinsentscheidung sei durch den zuletzt schwachen Kurs der Tschechischen Krone erleichtert gewesen. Wenn die CZK, wie von der Oberbank erwartet, in den nächsten Monaten wieder aufzuwerten beginne (die gestrige Aufwertung sei verhalten ausgefallen), dürfte sich der Zinserhöhungsprozess der ČNB verlangsamen. Einen starken Impuls für weitere Zinsanhebungen werde der frühestens im Herbst 2019 mögliche Beginn der Normalisierung der Leitzinsen der Europäischen Zentralbank darstellen. (02.11.2018/alc/a/a)