Leitzins in Tschechien unverändert


03.04.18 11:45
Oberbank

Linz (www.anleihencheck.de) - Wie erwartet, verlief die Notenbanksitzung in Tschechien letzte Woche Donnerstag unspektakulär, so Oberbank in ihrem aktuellen Tageskommentar zu den internationalen Finanzmärkten.

Der Leitzins sei unverändert bei 0,75% beibehalten worden. Der Markt gehe aber weiterhin davon aus, dass in diesem Jahr noch eine zusätzliche Zinserhöhung auf der Agenda stehen werde. Dies sei auch von Notenbankgouverneur Jiri Rusnok bereits im Februar signalisiert worden. Ein Blick auf die wirtschaftliche Entwicklung des Landes untermauere diese Prognose. Das Wachstum sei zuletzt auf 5,20% angestiegen und die Arbeitslosenrate liege unter 4,0%.

Lediglich die Inflation sollte etwas genauer im Auge behalten werden. Im Februar habe diese unter den Markteinschätzungen gelegen und sei zusätzlich unter das Ziel der Notenbanker von 2,0% gefallen. Die aktuellen Prognosen würden aber für den Rest dieses Jahres wieder Werte über 2,0% und zu Beginn 2019 eine Annäherung an diese Marke sehen. Die Tschechische Krone (CZK) habe nach der Sitzung wieder zulegen können. EUR/CZK sei auf Werte unter 25,40 gefallen. (03.04.2018/alc/a/a)