Erweiterte Funktionen

Langlaufende Bundesanleihen ein wenig von steigenden Renditen ihrer US-Pendants abgekoppelt


14.03.18 12:00
DekaBank

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Langlaufende Bundesanleihen haben sich zuletzt ein wenig von den steigenden Renditen ihrer US-Pendants abkoppeln können, so die Analysten der DekaBank.

Denn die Marktteilnehmer hätten ihre Vorstellungen über die Normalisierung der Geldpolitik im Euroraum wieder etwas zurückgeschraubt. Ausschlaggebend hierfür seien sowohl schwächere Konjunkturdaten als auch die taubenhafte Rhetorik der EZB gewesen. Die Analysten der DekaBank gehen davon aus, dass sie ihr Wertpapierkaufprogramm bis zum Jahresende auslaufen lassen, mit einer Anhebung des Einlagensatzes aber noch bis Juni nächsten Jahres warten wird. Eine konkretere Forward Guidance über die zukünftige Entwicklung der Leitzinsen sollte dazu beitragen, das kurze Ende der Bundkurve zu verankern, während die Renditen in den längeren Laufzeitbereichen etwas mehr Spielraum nach oben besitzen würden. (Ausgabe März/April 2018) (14.03.2018/alc/a/a)