Erweiterte Funktionen

Kreditmärkte: Herabstufung der Ratings und weltweiter Zyklus von Zahlungsausfällen erwartet


08.05.20 11:30
Lombard Odier IM

Genf (www.anleihencheck.de) - Der globale Liquiditätsschock an den Rentenmärkten wurde von den Zentralbanken mit dem Versprechen erheblicher fiskalischer Anreize abgefedert, so Dhiraj Bajaj, Head of Asian Credit and Lead Portfolio Manager bei Lombard Odier Investment Managers.

Die Experten von Lombard Odier Investment Managers würden davon ausgehen, dass die globalen Kreditmärkte in Zukunft ähnliche Phasen durchlaufen würden wie in der Zeit nach 2008/2009. Das bedeute eine auf breiter Front stattfindende Herabstufung der Ratings und einen weltweiten Zyklus von Zahlungsausfällen. Was jedoch gleichzeitig zu einem gläubigerfreundlichen Umfeld führen dürfte. Die Experten von Lombard Odier Investment Managers nähmen derzeit an, dass die Unternehmen Assets verkaufen, Dividenden kürzen, Kosten senken, Investitionen reduzieren und Kapital beschaffen würden - aus Gläubigersicht seien das unterstützende Faktoren. Auch der Umgang mit Verbindlichkeiten werde sich positiv auf Hochzins- und Schwellenmarktkredite auswirken.

In diesem Marktumfeld würden die Bewertungen in die Extreme gehen. Während sich die Investment-Grade-Märkte langsam wieder öffnen würden, würden die Investment-Grade-Spreads immer noch auf ihrem 30-jährigen Rekordniveau gehandelt. Gleichzeitig würden asiatische und Schwellenländer-Hochzinsanleihen deutliche Abschläge im Vergleich zu ihren US-amerikanischen Pendants (exkl. Energie) verzeichnen. Wir glauben, dass die Kreditmärkte in den kommenden Jahren eine Outperformance erzielen könnten, insbesondere bei einer anhaltenden U- oder sogar L-förmigen Erholung, da der Großteil des Anstiegs der Risiko- und Liquiditätsprämien hinter uns liegt, so Dhiraj Bajaj, Head of Asian Credit and Lead Portfolio Manager bei Lombard Odier Investment Managers. Des Weiteren würden die Experten davon ausgehen, dass große binnenfinanzierte Märkte wie China eine Bastion der Stabilität innerhalb der Schwellenländer bilden würden. Indien und Indonesien seien gut gerüstet, ihre Investment-Grade-Ratings für Staatsanleihen in dieser Krise beizubehalten, was die Aufschwungsstimmung in Asien stärken werde. (08.05.2020/alc/a/a)