Kleinere Transaktionen am Primärmarkt


10.10.18 10:15
Nord LB

Hannover (www.anleihencheck.de) - In der von uns betrachteten Handelswoche (Mittwoch bis Dienstag) gab es diverse kleinere Transaktionen, so Dr. Norman Rudschuck, CIIA, und Thomas Scholz, CIIA von der Nord LB.

Im Ländersegment hätten eher kleinere Deals hervorgestochen: Hessen habe EUR 150 Mio. für zwei Jahre zu ms -28 Bp eingesammelt, BADWUR habe EUR 440 Mio. mit einem Floater (3mE -16 Bp) für vier Jahre erlösen können. Während die CoE Development Bank und die Asian Development Bank (Sonia-Floater) in Britischen Pfund unterwegs gewesen seien, habe sich die NRWBK für USD 1 Mrd. entschieden. Drei Taps seien seitens der KFW (EUR 1 Mrd. zu ms -2 Bp bis 05/2021) und der EIB (EUR 300 Mio. zu ms -29 Bp bis 03/2022 bzw. EUR 350 Mio. zu ms -30 Bp bis 09/2021) zu verzeichnen gewesen.

Bei den Neuemissionen habe sich die Development Bank of Japan mit EUR 700 Mio. über sieben Jahre hervorgetan (Spread ms +23 Bp). Zusätzlich sei gestern der neue ESM gepriced worden. Re-offer habe der Bond (ISIN EU000A1Z99G8 / WKN A1Z99G) bei ms -20 Bp gelegen, nachdem die Guidance von ms -18 Bp auf ms -19 Bp hereingezogen worden sei. Der Bond über drei Jahre und EUR 3 Mrd. habe ein Orderbuch in Höhe von EUR 5,3 Mrd. angezogen. Wir kalkulierten eine NIP von rund 5 Bp, so die Analysten der Nord LB. Das Funding des ESM für den Rest des Jahres liege noch bei EUR 1 Mrd. Gestern habe die spanische FADE für eine Transaktion im EUR-Benchmarkformat über fünf Jahre mandatiert.

Der Sekundärmarkt im Segment Supras/Agencies bleibe nach wie vor stabil, auch wenn weiterhin viele Offerten im Interbankenmarkt sind und das Inventory der Banken noch groß erscheine. Gestützt werde der Sekundärmarkt aber auch durch den wenigen Supply im Primärmarkt sowie die höheren Reinvestments der Zentralbanken im Oktober. Die Analysten der Nord LB würden aber davon ausgehen, dass zum Ende Oktober und im November die Spreads wider gehen könnten, wenn der Support der Zentralbanken sinke. Im Teilbereich Länder liegt eine weitgehende umsatzlose Woche hinter uns, so die Analysten der Nord LB. Es habe nur vereinzelte Anfragen in kürzlich begebenen Anleihen gegeben. Das Spreadniveau sei aufgrund mangelnder Umsätze einigermaßen stabil gewesen. (10.10.2018/alc/a/a)




hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
99,886 € 100,038 € -0,152 € -0,15% 19.10./18:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
XS1890084061 A2RSR5 100,06 € 99,31 €
Werte im Artikel
100,35 minus
-0,03%
99,89 minus
-0,15%