Erweiterte Funktionen

Kanada: Notenbank hat den Fokus am Arbeitsmarkt


05.07.21 10:30
Oberbank

Linz (www.anleihencheck.de) - Der Aufschwung in Kanada veranlasste die kanadische Notenbank (Bank of Canada, BoC) bereits im April das Anleihenkaufprogramm von 4 Mrd. CAD auf 3 Mrd. CAD anzupassen, so Oberbank in ihrem aktuellen Tageskommentar zu den internationalen Finanzmärkten.

Die BoC erwarte für 2021 ein Wachstum von 6,5%. Die Inflation sei, wie in nahezu jeder Industrienation, über dem Zielwert der Notenbank. In Kanada sei das Zielband bei 1-3% Inflation. Im Juni habe die Inflation auf einem ZehnJahres-Hoch von 3,6% gelegen. Die BoC rechne damit, dass sich ab Mitte 2022 die Inflationswerte wieder im Zielband einpendeln würden. Der Leitzins solle mit 0,25% unverändert bleiben.

Der Fokus liege eindeutig am Arbeitsmarkt und am Wiederhochfahren der Wirtschaft. Ein Überschießen der Inflation werde in Kauf genommen. Die Arbeitslosenrate liege derzeit bei 8,2%. Neue Daten würden am 9. Juli veröffentlicht. Zur Orientierung. Vor Corona habe die Arbeitslosenrate bei 5,5% bis 6,0% gelegen. Bezogen auf die Währung EUR/CAD (Kanadischer Dollar) könne man festhalten, dass die kursrelevanten Fakten bereits eingepreist seien. Weitere Kursgewinne des Kanadischen Dollars seien nicht zu erwarten. Wir rechnen für die nächsten Wochen mit einer Range in EUR/CAD von 1,4600 bis 1,5000, so Oberbank. (05.07.2021/alc/a/a)