Erweiterte Funktionen

Japan: Keine Änderung der Zinspolitik


19.06.17 11:50
Oberbank

Linz (www.anleihencheck.de) - Unbeeindruckt von der Zinserhöhung der US-Notenbank hält die Japanische Zentralbank an ihrer unveränderten Geldpolitik fest, so Oberbank in ihrem aktuellen Tageskommentar zu den internationalen Finanzmärkten.

Der seit Februar 2016 gültige Strafzins von minus 0,1% auf Einlagen von Banken bleibe weiter bestehen. Das Ziel, die auf niedrigem Niveau stagnierende Inflationsrate (aktuell 0,3%) auf 2,0% zu erhöhen, misslinge weiterhin. Japan sei ein Beispiel, wie mit 20-jähriger Nullzinspolitik und mehrjähriger extrem lockerer Geldpolitik die Wirtschaft nicht wirklich in Schwung komme. Der EUR/JPY-Kurs notiere aktuell in einer engen Seitwärtsbewegung. Nachdem das untere Ende dieses Trends bei 122,50 mehrmals erfolglos getestet worden sei und der Kurs inzwischen auf 124,40 angestiegen sei, liege die obere Grenze von 125,50 wieder im Fokus. (19.06.2017/alc/a/a)