Italienische Renditen zogen in einem "risk on"-Umfeld weiter an


11.09.19 11:30
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.anleihencheck.de) - Nachdem am Montag bereits das italienische Abgeordnetenhaus mit Mehrheit (343 zu 263) der Koalition aus Fünf-Sterne-Bewegung (M5S) und Sozialdemokraten (PD) das Vertrauen ausgesprochen hatte, votierte gestern auch der Senat (169 zu 133) für das neue Bündnis, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Damit habe die neue Regierung von Ministerpräsident Guiseppe Conte die letzte parlamentarische Hürde genommen und könne seine Arbeit offiziell starten. Vorgezogene Parlamentsneuwahlen seien somit endgültig vom Tisch. Dennoch seien italienische Renditen in einem "risk on"-Umfeld weiter angezogen, wobei 10-jährige Papiere nun wieder etwas mehr als 1% abwerfen würden. Im Tief habe die 10-jährige Rendite in der vergangenen Woche noch bei rund 0,80% gelegen. (11.09.2019/alc/a/a)