Investmentidee: Vontobel-Aktienanleihen auf Wirecard - Aufnahme in den DAX im September? Anleiheanalyse


08.08.18 14:15
Bank Vontobel Europe AG

München (www.anleihencheck.de) - Für Vontobel ist die Aktie von Wirecard eine Investmentidee und die Bank Vontobel Europe AG liefert Vorschläge, wie Anleger mit Aktienanleihen von dieser Einschätzung profitieren können.

Trotz des allumfassenden Digitalisierungsprozesses wirke die knapp 150 Jahre alte Commerzbank im Gegensatz zum erst 1999 gegründeten Fintech-Unternehmen Wirecard eher unattraktiv auf Anleger. Die Aktie des Zahlungsabwicklers aus Aschheim bei München habe in den letzten zwei Jahren einen rasanten Kursanstieg hinlegen können. Während das Papier der Commerzbank seit Beginn dieses Jahres an Wert eingebüßt habe, habe die Wirecard-Aktie seit Jahresanfang um über 50% zugelegt.

Die zwischenzeitlichen Zins- und Inflationsängste sowie der andauernde Handelsstreit würden nicht gerade für ein ideales Börsenumfeld sorgen. Doch Wirecard scheine diese Faktoren offenbar wenig zu stören. Bereits heute sei das Unternehmen, gemessen am Börsenwert, vor den großen Konzernen wie thyssenkrupp, RWE, oder Lufthansa einzuordnen. Zumal Wirecard zuletzt auch beim wichtigen Kriterium Handelsumsatz aufgeholt habe.

Das Unternehmen Wirecard profitiere derzeit vom boomenden Online-Handel. In Zukunft sollten neue Bezahlmöglichkeiten für noch mehr Wachstum sorgen. Wirecard sei Spezialist, wenn es darum gehe, Bezahlsysteme von morgen zu entwickeln. Dementsprechend optimistisch und selbstbewusst habe sich Wirecard-Chef Markus Braun im Gespräch mit der "Welt am Sonntag" (29. Juli) geäußert: "Das Wirecard-Wachstum der nächsten zehn Jahre wird das der vergangenen zehn Jahre deutlich in den Schatten stellen." Hintergrund für diesen Optimismus stelle u.a. der Umstand dar, dass aktuell lediglich 1,5% aller Zahlungstransaktionen weltweit voll digital seien. Dabei überzeuge Wirecard bereits jetzt mit starken Wachstumszahlen. Gemäß Unternehmensangaben vom 25. Juli sei der Umsatz im zweiten Quartal 2018 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 40% auf ca. EUR 477 Mio. gestiegen. Angesichts dieser positiven Zahlen dürfte jedoch auch der Druck auf Wirecard wachsen, diese Ergebnisse in Zukunft zu wiederholen und zu verbessern.

Schon im September sei eine Aufnahme in den DAX möglich. Die Überprüfung durch die Deutsche Börse tage am 5. September. Doch auch die Commerzbank könnte Glück haben: Wenn sie im Börsenwert noch am Konsumgüterhersteller Beiersdorf vorbeiziehe oder falls Anleger die Aktien vom DAX-Aspirant Wirecard deutlich weniger häufig handeln würden, dann würde alles beim Alten bleiben.

Die Wirecard-Aktie werde aktuell bei EUR 166,35 (07.08.2018) gehandelt. Das Jahreshoch habe bei EUR 169,35 (07.08.2018) gelegen, das Jahrestief bei EUR 63,79 (09.08.2017). Bei Bloomberg würden 18 Analysten die Aktie auf "kaufen", zehn auf "halten" und ein Analyst auf "verkaufen" setzen. Bloomberg-Analysten würden aktuell ein Zwölf-Monats-Kursziel von EUR 150,69 setzen.

Eine Investmentidee sei zum Beispiel die 5,50% Aktienanleihe auf Wirecard. Der Basispreis betrage 135,00 EUR, die maximale Rendite 6,34%. Der Geldkurs betrage 98,54 EUR, wobei sich der Briefkurs auf 98,64 EUR belaufe. Der Bewertungstag sei am 21.06.2019. (Stand: 08.08.2018, 12:21)

Interessant sei auch die Aktienanleihe auf die Wirecard-Aktie, die mit einem Kupon in Höhe von 8,50% ausgestattet worden sei. Der Basispreis liege bei 145,00 EUR. Die maximale Rendite belaufe sich auf 7,80%. Der Geldkurs liege bei 99,67 EUR, der Briefkurs bei 99,77 EUR. Der Bewertungstag sei der 21.06.2019. (Stand: 08.08.2018, 12:21)

Anleger sollten beachten, dass die Entwicklung des Aktienkurses des oben genannten Unternehmens von vielen unternehmerischen, konjunkturellen und ökonomischen Einflussfaktoren abhängig sei, die bei der Bildung einer entsprechenden Marktmeinung berücksichtigt werden sollten. Die Aktie könne sich immer auch anders entwickeln als Anleger es erwarten würden, wodurch Verluste entstehen könnten. Zudem seien vergangene Wertentwicklungen und Analystenmeinungen kein Indikator für die Zukunft.

Anleger seien dem Risiko der Insolvenz, das heiße einer Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit des Emittenten (Vontobel Financial Products GmbH, Frankfurt am Main) ausgesetzt. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals sei möglich. Das Produkt unterliege als Schuldverschreibung keiner Einlagensicherung. (08.08.2018/alc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
99,77 € 99,26 € 0,51 € +0,51% 17.08./19:59
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000VA26JL4 VA26JL 99,97 € 94,25 €
Werte im Artikel
179,70 plus
+2,33%
101,17 plus
+0,58%
99,77 plus
+0,51%