Investmentidee: Vontobel-Aktienanleihen auf Merck - Abspaltung von Consumer-Health-Geschäft? Anleihenanalyse


07.09.17 09:15
Bank Vontobel Europe AG

München (www.anleihencheck.de) - Für Vontobel ist die Aktie von Merck eine Investmentidee und die Bank Vontobel Europe AG liefert Vorschläge, wie Anleger mit Aktienanleihen von dieser Einschätzung profitieren können.

Merck KGaA sei ein deutsches Chemie- und Pharmaunternehmen mit Sitz in Darmstadt. Der Konzern beschäftige rund 50.414 Mitarbeiter und habe 2016 einen Umsatz von EUR 15,024 Milliarden erzielt.

Der DAX-Konzern bereite derzeit strategische Optionen für das Consumer-Health-Geschäft vor, habe es in einer Ad hoc-Meldung am Dienstagmorgen geheißen. Auch eine vollständige oder teilweise Veräußerung sowie eine strategische Partnerschaft seien möglich. Der Vorstand sei davon überzeugt, dass dadurch die gezielte Weiterentwicklung des Consumer-Health-Geschäfts unterstützt werde. Manager Belén Garijo habe begründet: "Wir halten es für zunehmend herausfordernd, dieses Geschäft intern so zu finanzieren, dass es die notwendige Größe erreichen kann". Man wolle Erlöse aus einem möglichen Verkauf für das Erreichen der Finanzziele einsetzen.

Schon seit Jahren würden Experten eine Trennung von der Sparte erwarten - jetzt könnte es so weit sein. Merck stehe jedoch noch am Anfang der Pläne, habe ein Sprecher betont. Man gehe davon aus, dass ein möglicher Verkauf nicht mehr in diesem Kalenderjahr vonstatten gehe.

Ende August sei bekannt geworden, dass eine neue Tablette ("MAVENCLAD®") von Merck gegen Multiple Sklerose zugelassen worden sei. Die EU-Kommission habe dem Vertrieb des Medikaments in Europa zugestimmt - in Deutschland und Großbritannien werde es zuerst eingeführt. Das Mittel Cladribin sei laut Merck die erste zugelassene orale Kurzzeitbehandlung für schubförmige Multiple Sklerose. "Dies ist ein entscheidender Fortschritt bei der Behandlung von MS, der erneut unser unermüdliches Engagement für die Verbesserung der Patientenversorgung belegt", habe Garijo gesagt.

Post-hoc-Analysen der zweijährigen Phase-III-Studie CLARITY hätten gezeigt, dass MAVENCLAD® bei Patienten mit hoher Krankheitsaktivität die annualisierte Schubrate um 67% und das Risiko einer bestätigten EDSS-Progression in einem Zeitraum von sechs Monaten um 82% im Vergleich zu Placebo gesenkt habe.

Professor Gavin Giovannoni habe das vereinfachte Verabreichungskonzept von MAVENCLAD® hervorgehoben: "Die Patienten erhalten innerhalb von vier Jahren lediglich in zwei aufeinander folgenden Jahren über jeweils einen kurzen Zeitraum die Tabletten. Dabei profitieren sie über einen längeren Zeitraum von der Behandlung, ohne kontinuierlich Medikamente einnehmen oder sich häufigen Kontrolluntersuchungen unterziehen zu müssen."

Mercks Pharma-Sparte habe in den letzten Jahren geschwächelt, sodass mit der neuen Zulassung wieder neue Hoffnung entflammen könnte. Die Darmstädter möchten Cladribin ebenfalls in den USA vertreiben, die Zulassung der Behörden vor Ort stehe jedoch noch aus. Laut dem Konzern würden weltweit etwa rund 2,3 Millionen Menschen an Multipler Sklerose leiden.

Anleger von Merck seien von den Neuigkeiten begeistert gewesen: Sie hätten das Wertpapier am Dienstag zwischenzeitlich um mehr als 3 Prozent steigen lassen. Derzeit notiere die Aktie mit einem KGV von 24,67 um EUR 94,73 (Stand: 05.09.2017) und weise eine Marktkapitalisierung von EUR 41,17 Milliarden auf. Elf Bloomberg-Analysten würden Merck auf "buy" und 17 auf "hold" setzen. Keiner der Analysten empfehle die Aktie zu verkaufen. Sie würden das durchschnittliche Kursziel mit EUR 109,00 rund 15,06% über den jetzigen Preis setzen.

Da der weitere Kursverlauf der Aktie von einer Vielzahl konzernpolitischen, branchenspezifischen und ökonomischen Faktoren abhängig sei, sollten Anleger das Risiko bei ihren Investmententscheidungen berücksichtigen. Entwicklungen könnten jederzeit anders verlaufen, als Anleger es erwarten würden, wodurch Verluste entstehen können.

Eine Investmentidee sei zum Beispiel die 7% Aktienanleihe auf Merck. Der Basispreis betrage 95,00 Euro, die maximale Rendite 6,89% und der aktuelle Briefkurs 100,57%. (Stand: 05.09.2017)

Interessant sei auch die Aktienanleihe auf die Merck-Aktie, die mit einem Kupon in Höhe von 9,50% ausgestattet worden sei. Der Basispreis liege bei 100,00 Euro. Die maximale Rendite belaufe sich auf 9,44% und der aktuelle Briefkurs auf 100,71%. Die Laufzeit ende jeweils am 21.09.2018. (Stand: 05.09.2017)

Potenzielle Anleger sollten beachten, dass es sich bei sämtlichen Renditeangaben um Bruttoangaben handle. Sofern beim Anleger Erwerbsnebenkosten (z.B. Transaktionsgebühren) bzw. Erwerbsfolgekosten (z.B. Depotgebühren) anfallen würden, würden diese die spätere Nettorendite reduzieren. Wie stark die Erwerbsneben- bzw. Erwerbsfolgekosten ins Gewicht fallen würden, hänge u.a. von der Höhe des Anlagebetrags, der Haltedauer und der Höhe der Rendite ab.

Anleger sollten beachten, dass die Entwicklung des Aktienkurses des oben genannten Unternehmens von vielen unternehmerischen, konjunkturellen und ökonomischen Einflussfaktoren abhängig sei, die bei der Bildung einer entsprechenden Marktmeinung berücksichtigt werden sollten. Die Aktie könne sich immer auch anders entwickeln als Anleger es erwarten würden, wodurch Verluste entstehen könnten. Zudem seien vergangene Wertentwicklungen und Analystenmeinungen kein Indikator für die Zukunft.

Anleger seien dem Risiko der Insolvenz, das heiße einer Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit des Emittenten (Vontobel Financial Products GmbH, Frankfurt am Main) ausgesetzt. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals sei möglich. Das Produkt unterliege als Schuldverschreibung keiner Einlagensicherung. (Ausgabe vom 05.09.2017) (07.09.2017/alc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
97,23 € 97,04 € 0,19 € +0,20% 22.11./19:59
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000VL3ME05 VL3ME0 102,09 € 96,38 €
Werte im Artikel
97,23 plus
+0,20%
96,07 plus
+0,17%
90,58 minus
-0,24%