Investmentidee: Vontobel-Aktienanleihe auf Kering und LVMH - Tiffany sagt Ja - Anleihenanalyse


05.11.20 09:15
Bank Vontobel Europe AG

München (www.anleihencheck.de) - Für Vontobel sind die Aktien von Kering und LVMH eine Investmentidee und die Bank Vontobel Europe AG liefert Vorschläge, wie Anleger mit Aktienanleihen von dieser Einschätzung profitieren können.

Der französische Luxusgüterkonzern LVMH - hinter dem Marken wie Louis Vuitton und Dior stünden - habe bestätigt, dass eine Einigung mit dem amerikanischen Juwelier Tiffany habe getroffen werden können. LVMH werde 131,50 US-Dollar pro Tiffany-Aktie bezahlen, was einem Kaufpreis von rund 15,8 Milliarden US-Dollar entspreche; 425 Mio. US-Dollar weniger, als beim ursprünglichen Preis von 135 US-Dollar.

Die Einigung sei nach einem erbitterten Streit zwischen den beiden Unternehmen gekommen. Nachdem den Luxusgüterunternehmen während der Corona-Pandemie die Umsätze in enormem Ausmaß weggebrochen seien und die Übernahme zudem wegen drohender US-Zölle ins Stottern geraten sei, komme diese Nachricht relativ überraschend. Mit der Einigung auf die Übernahme sollten auch sämtliche rechtlichen Streitigkeiten beigelegt werden.

Die Kartellbehörden hätten den Deal bereits abgesegnet. Stimmen die Aktionäre nun auch noch zu, stehe der Übernahme nichts mehr im Weg.

Bisher habe LVMH einen Großteil seiner Umsätze in Asien erwirtschaftet. Mit der Übernahme von Tiffany könne der Konzern sein Geschäft in den USA deutlich ausbauen. Ebenso trage Tiffany dazu bei, das Uhren- und Schmucksegment von LVMH zu stärken - der bisher kleinste Umsatzlieferant des Konzerns.

Die Aktie der LVMH SE werde aktuell bei EUR 411,10 gehandelt (04.11.2020). Das Jahreshoch sei bei EUR 440,30 (19.10.2020) und das Jahrestief bei EUR 278,70 (16.03.2020) erreicht worden. Bei Bloomberg würden 19 Analysten die Aktie auf "buy", neun auf "hold" und vier auf "sell" setzen.

Eine Investmentidee sei zum Beispiel die Multi Aktienanleihe mit Barriere (Worst-Of) (ISIN DE000VP9S1L4 / WKN VP9S1L) auf die Aktien von Kering und LVMH. Der Kupon sei auf 12,25% festgelegt worden. Der Basispreis betrage 100,00%, die Barriere 75,00%. Der Nennbetrag liege bei 1.000,00 EUR. Der Bewertungstag sei der 17.09.2021, fällig sei die Anleihe am 24.09.2021. Der Zeichnungsschluss sei am 16.11.2020. (Stand: 05.11.2020, 09:22)

Multi Aktienanleihen mit Barriere (Worst of) würden sich auf mehrere Basiswerte beziehen. Damit sei der Grad der Abhängigkeit der Wertentwicklung der Basiswerte voneinander (sog. Korrelation) wesentlich für die Beurteilung des Risikos, dass mindestens ein Basiswert seine Barriere erreiche. Anleger sollten beachten, dass bei mehreren Basiswerten für die Bestimmung des Auszahlungsbetrags der Basiswert maßgeblich sei, der sich während der Laufzeit der Wertpapiere am schlechtesten entwickelt habe (sog. Worst-of-Struktur). Das Risiko eines Verlusts des investierten Kapitals sei daher bei Worst-of-Strukturen wesentlich höher als bei Wertpapieren mit nur einem Basiswert. (Ausgabe vom 04.11.2020) (05.11.2020/alc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
100,25 € 100,52 € -0,27 € -0,27% 04.12./19:58
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000VP9S1L4 VP9S1L 101,49 € 100,00 €
Werte im Artikel
602,50 minus
-0,20%
100,25 minus
-0,27%
493,15 minus
-0,88%