Erweiterte Funktionen

Inflationsanstieg im Euroraum


01.04.21 11:45
Oberbank

Linz (www.anleihencheck.de) - Laut gestriger Schätzung von Eurostat beschleunigte sich die Inflation in der Eurozone im März auf 1,30%, den höchsten Wert seit Januar 2020, so Oberbank in ihrem aktuellen Tageskommentar zu den internationalen Finanzmärkten.

Es sei nicht auszuschließen, dass im zweiten Halbjahr das Inflationsziel der Europäischen Zentralbank von knapp unter 2,00% erreicht werde. Dies dürfte aber keine Auswirkungen auf die Geldpolitik der EZB haben. Der Inflationsanstieg sei vor allem auf Sonderfaktoren zurückzuführen, wie Basiseffekte beim Ölpreis und Angebotsknappheit an vielem Märkten aufgrund der Lockdowns in der Pandemie. Auch wenn die EZB nichts gegen die Inflation unternehme (wovon die Oberbank ausgehe), sollte der Preisanstieg nächstes Jahr wieder deutlich unter 2,00% sein. (01.04.2021/alc/a/a)