Erweiterte Funktionen

Hohe Inflation in Ungarn


11.10.21 13:45
Oberbank

Linz (www.anleihencheck.de) - In Ungarn erreichte die Gesamtinflation im September 5,5% zum Vorjahr, so Oberbank in ihrem aktuellen Tageskommentar zu den internationalen Finanzmärkten.

Das sei der höchste Stand seit ungefähr zehn Jahren (Schuldenkrise der Eurozone). Die Ungarische Zentralbank gehe davon aus, dass die Inflation im November weiter steige, bevor sie sich wieder erhole. Somit könnte der Zinserhöhungszyklus in Ungarn weiter anhalten. Eine Erhöhung um 15 Basispunkte auf der kommenden Sitzung am 19. Oktober sei wahrscheinlich. Eine weitere Zinsanhebung wäre HUF (Ungarischer Forint)-positiv zu deuten. Die aktuelle Bandbreite bei EUR/HUF liege zwischen 358,00 und 362,50. (11.10.2021/alc/a/a)