Erweiterte Funktionen

Heute im Fokus: Warten auf die EZB


09.06.21 08:30
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Die morgige EZB-Ratssitzung wird mit Spannung erwartet, auch wenn die Mehrheit der Marktteilnehmer - wie auch wir - nicht davon ausgeht, dass es zu einem Kurswechsel kommen wird, so die Analysten der Helaba.

Dennoch, die EZB habe spätestens seit der Finanzkrise 2007/08 unter Beweis gestellt, zügig und flexibel agieren zu können, sodass man den Beschlüssen des EZB-Rats stets große Beachtung schenken müsse. Vor diesem Hintergrund und angesichts der Tatsache, dass gegenüber der "klassischen" Zeit der Geldpolitik inzwischen eine Vielzahl von Instrumenten zur Verfügung stehe und im Einsatz sei, wollten die Analysten erneut die Möglichkeit einer Anpassung des Staffelzinssystems thematisieren. Dem Bankensektor Erleichterung im Minuszinsumfeld zu verschaffen, könnte wegen der drohenden Kreditausfälle ratsam sein. Starke verbale Vorbereitungen dafür habe es gleichwohl nicht gegeben. Nur Villeroy de Galhau habe für einen regelbasierten Ansatz plädiert, während Schnabel keine Notwendigkeit für Änderungen sehe.

Datenseitig seien nur die deutschen Außenhandelszahlen am Morgen von Interesse. Zu hoch sollten die Erwartungen insbesondere bei den Exporten nicht gesteckt werden, denn die gestern gemeldete, rückläufige Industrieproduktion sei hier kein gutes Omen. Marktbewegenden Charakter hätten die Zahlen aber in der Regel nicht. (09.06.2021/alc/a/a)