Erweiterte Funktionen

Heute im Fokus: Preise und ISM-Index


01.10.21 08:39
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Die Inflationsentwicklung ist weiterhin nach oben gerichtet, wie die deutschen, französischen und italienischen Teuerungsraten unter Beweis stellten, so die Analysten der Helaba.

Vor diesem Hintergrund richte sich der Blick auf die Schnellschätzung der Verbraucherpreise der Eurozone. Mit weiteren Anstiegen sowohl der Gesamt- als auch der Kernteuerung sei zu rechnen. Im Hinblick auf die zukünftige Wortwahl der EZB werde es spannend sein, wie lange der Tenor der vorübergehenden Natur des Preisschubes beibehalten werden könne. Insbesondere gelte es seitens der Notenbanker, die zunehmenden Inflationserwartungen im Blick zu behalten.

In den USA richte sich der Fokus auf den ISM-Index des Verarbeitenden Gewerbes des laufenden Monats. Regionale Stimmungsumfragen in der Industrie hätten teilweise deutlich positiv überrascht, sodass mit einem soliden Wert gerechnet werden könne. Die Erwartung, dass die FED noch in diesem Jahr die Anleihekäufe zurückfahren könnte, würde erneut untermauert. Dies gelte auch angesichts der hohen Jahresraten bei den Deflatoren des privaten Konsums. (01.10.2021/alc/a/a)